INDUKTIONERWÄRMUNG 

Erwärmung durch Induktion

Das Wirkungsprinzip der Induktionserwärmung besteht darin, dass eine ein- oder mehrwindige Arbeitsspule (Induktor) von einem Wechselstrom hoher Frequenz durchflossen wird. Dieser Induktor baut in seiner Umgebung ein elektromagnetisches Feld auf. Bringt man in dieses Wechselfeld ein elektrisch leitendes Werkstück, dann wird in diesem eine Spannung induziert, welche einen Wechselstrom erzeugt. Nach dem Joulschen Gesetz (Q= J² * R * t) wird dann, als Resultat, in den stromdurchflossenen Oberflächenbereichen dieses Werkstücks Wärme erzeugt.

Praktisch gesehen arbeitet eine Induktionserwärmungsanlage also nach dem Prinzip des Transformators, wobei die Spule, Induktor genannt, die Primärwicklung und das Werkstück eine einwindige Sekundärwicklung darstellt. Der Induktor hat einen erhöhten Kühlbedarf, der den Einsatz einer Wasserkühlung notwendig macht.

 

Vorteile der induktiven Erwärmung

  - Die Leistungsübertragung erfolgt berührungslos
  - Umweltfreundlich (keine offene Flamme), keine Lärmbelastung
  - Wesentlich geringere Oxidation und Verzunderung
  - Geringer Platzbedarf
  - Exzellente Automatisierungsmöglichkeiten
  - Guter Wirkungsgrad durch direkte Wärmeerzeugung im Werkstück
  - Sehr gute Wirtschaftlichkeit

Induktionserwärmungsgeneratoren

Die Induktionserwärmungsgeneratoren der Reihen IG, IMG und IHG sind innovative Produkte, die von der Qualität und Robustheit für den industriellen Einsatz konzipiert sind. Die Generatorreihe wurde vor über zehn Jahren entwickelt und bis zum heutigen Zeitpunkt, durch ständige Weiterentwicklung und Praxisnähe, der modernen Elektronik und Leistungshalbleitertechnik angepasst.

Induktive Trocknung

Die induktive Trocknung eignet sich zum Trocknen von metallischen Reinigungsgütern. Dazu wird durch eine Induktionsspule in den Teilen Wirbelströme induziert, welche dieTeile im Sekundenbereich erhitzt und somit trocknet.

Die zum Trocknen benötigte Zeit, hängt vom Metall und Gewicht des Teils ab. Es können einzelne oder aber auch mehrere Teile gleichzeitig erwärmt werden. Durch Verlängern der Erwärmungszeit können die Werkstücke zudem effizient, auf eine, für die weitere Verarbeitung notwendige Temperatur gebracht werden.

Die induktive Trocknung eignet sich auch für andere Trocknungs-Prozesse. Beispielsweise zur Trocknung von Lacken und anderen Beschichtungen.

Vorteile
  - Kurze Trocknungszeiten <5 Sekunden
  - Gleichmäßige Erwärmung
  - Energie sparend, da nur das Reinigungsgut erwärmt wird


Für die Induktive Trocknung kommen speziell von uns entwickelte und gefertigte Generatoren sowie Induktionsspulen zum Einsatz. Sie profitieren dabei von unserer langjährigen Erfahrung beim Einsatz der induktiven Erwärmung. Wir beraten Sie gerne.

Zubehör Induktionserwärmung

Selbstverständlich bekommen Sie von uns das passende Zubehör für unsere Generatoren mitgeliefert.

induktorallein.jpg

Induktor und Tiegel

kondensatorfrei.jpg

Kompensationskondensator

sinduktorfa.jpg

Sonderanfertigungen von Induktoren z.B.